Horror Hanni, Absurditäten und Gebärdensprache

Lasst euch vom Titel nicht komplett täuschen, so horrös ist Hannover nun doch nicht. Stinknormale Innenstadt, die Altstadt ist ganz hübsch, und die Menschen normal (wie überall, höhö bis auf die geliebten skurielen Minderheiten). Trotzdem gab es einen Mutter „Overkill“. Einen Tag lang mit meiner Mutter durch Hanni zu daddeln, mir die ganze Zeit anhören zu müssen das ich nur nörgle (was ja eig. ehr so ihre Kategorie ist^^) und mir dann noch vorschreiben zu lassen was ich zu essen habe, war einfach zu viel (klingt wenig aber wenn ich alles aufzählen würde was meine Mutter so am Tag bringt würde ich meine Kapazität überschreiten). In Hannover kann man genauso gut einkaufen wie überall sonst auch, Pasta, nix besser nix schlechter ganz im gegensatz zu Hamburg ( I <3 Hamburg!. In Hamburg z.B gab es die Auffälligkeit das ich besonders viele Vespas gesehen hab ( waaaatch VÄSPA *_* außerdem ist das Pin-Up Girl Hot!), in Hannover waren es die vieeelen Schwangeren Frauen (waaaatsch Babybauch *_* ). Großer Unterschied, nicht? Vespa oder Babybauch, das ist hier die Frage. And the winner is = Vespa! (das mit dem Babybauch hat noch ein paar Jahre Zeit). Wie gesagt, Hannover hab ich mir persönlich als Landeshauptstadt spektakulärer vorgestellt. Liegt evtl. auch daran dass ich weniger Hannover sondern fast nur die Schuhläden gesehen hab *räusper*. Im Großen und Ganzen war der Tag super, wäre meine Mutter nicht gewesen.
Während der Fahrt im Zug (Rückfahrt, hinfahrt war der tot X_X) saßen neben uns auf dem 4er 2 Kinder+ Mama& Papa. Auf den ersten Blick schien alles ganz normal, die Kinder unterhielten sich, die Eltern nicht, nach einem anstrengenden Tag mit 2 kleinen Rackern auch kein Wunder. Oder? Nach einiger Zeit bemerkte ich, dass die Eltern sich sehr wohl Unterhielten, nur anders als die Kinder und zwar in Gebärdensprache. Sie scherzten und lachten (ich konnte es ihrer Mimik her entnehmen) und Unterhielten sich prächtig. Ich bin immer wieder erstaunt, wie einfach diese Art der Kommunikation scheint, es ist ein reibungsloser ablauf zwischen Mimik und Gestik. Ich habe oft das Gefühl (da ich mehrere Ehepaare kenne, bei denen ein oder beide Ehepartner Taubstumm oder Stumm oder „nur“ Taub sind) das diese Ehen besser laufen. Ich weiß nicht warum, vielleicht weil sie selten (das beruht nur auf meinen Erfahrungen) kinderlos sind und man das Glück verspürt 2 gesunde, verbal kommunikationsfähige Kinder auf die Welt gebracht zu haben, oder einfach weil man sich nicht anschreien kann. Es wird sicherlich vielerlei Möglichkeiten geben einander auch in Gebärdensprache die Meinung äußerst deutlich nahe zu bringen aber nicht in der extrem erniedrigenden Form des sich Anscheins. Man Kann sich kaum aus dem Weg gehen, da man auf sich angewiesen ist. Ich finde es gut, das Menschen auf diese Weise kommunizieren, sich austauschen ohne jeglichen Sprachgebrauch im herkömmlichen sinne. Ich kann’s auch nicht vollends beurteilen, da ich die Gebärdensprache leider nicht Beherrsche. Aber die Harmonie, die ich zwischen diesen Ehepaaren sehe, kommt mir selten vor die Augen, wenn ich meine Eltern sehe, oh my gosh! Desaster!
Noch ein kurzes Edit zur Hinfahrt: Es war brechen voll, laut, zu kalt (die Bahn hats auch mit der Klimatisierung) und einfach nur nerv tötend. Danke, liebe Deutsche Bahn, das ich Umweltfreundlich fahren durfte, dabei einen hohen Preis für den Spaß bezahle und gleichzeitig im Nerventod ersticke. Das schafft nur ihr, merci.
Also, falls jemand zufällig auf meinem Blog landet und diesen Beitrag liest und sich mit Gebärdensprache auskennt oder Gebärdensprachler ist, soll er doch bitte seine eigenen Erfahrungen posten ! Alle andern dürfen das natürlich auch :P
Ahoi!
27.7.10 22:56
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



» Re-Design » Picture

Gratis bloggen bei
myblog.de